Die Alexander-von-Humboldt Schule gewinnt 495,- Euro für ihr Engagement beim Umweltschutz

Die AvH hat sich dieses Jahr erstmals am Prämienprojekt “Junge Energieforscher*innen” des Kreises Groß-Gerau beteiligt.

Für unser Engagement bei der Mülltrennung und der nachhaltigen Mobilität bekamen
wir einen Scheck über 495 Euro überreicht.

Von links: Martin Einsiedel (Koordinator Umweltschule) und Walter Astheimer (Kreisbeigeordneter)

Das Prämienprojekt des Kreises war für alle Schulen des Kreises ausgeschrieben. Es ist kein Wettbewerb, sondern die Prämien werden nach einem Punktesystem für aktuelle Projekte vergeben. Insgesamt wurden dieses Jahr 13 Schulen für ihr Engagement ausgezeichnet. Das Geld investieren wir in selbstgestaltete Aufkleber für unsere verschiedenfarbigen Mülleimer in den Klassen, die ein möglichst sortenreines Trennen des Mülls ermöglichen. Die Aufkleber werden von den Kunstkursen des Jahrgangs 10 eigens für diesen Zweck entworfen. Ein anderer Teil des Geldes wird für die Neuanlage des Schulgartens gebraucht, der im Zuge der Sanierung der Schule einen neuen Standort
finden muss.

Martin Einsiedel