“Starke Schule“ in Hessen: Die Alexander-von-Humboldt Schule in Rüsselsheim hat hessenweit den 4. Platz errungen.

Starke_Schule_clip_image002


 

 

 


 

Frankfurt / Rüsselsheim, 12. Februar 2015. Rund 650 Schulen haben sich in diesem Jahr bundesweit bei „Starke Schule“ beworben. Der Wettbewerb prämiert die herausragende Arbeit, die diese Schulen bei der Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler auf die Berufswelt leisten und wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt. Bewerben konnten sich alle allgemein bildenden Schulformen, die zur Ausbildungsreife führen. Eine Jury mit Experten aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hat auf Basis der schriftlichen Bewerbungen und über 60 Schulbesuchen die Landessieger ermittelt. Bei ihrer Entscheidung bewertete die Jury, wie Schulen und Lehrkräfte Grundlagen schaffen, Begabungen ausbauen, Übergänge meistern und Netzwerke nutzen. Die jeweiligen regionalen und soziokulturellen Rahmenbedingungen wurden berücksichtigt.

DSC00372

Foto: Alexander von Humboldt Schule Rüsselsheim

 

 

Die Alexander-von-Humboldt Schule in Rüsselsheim gehört zu den 10 Preisträgern in Hessen. Mit ihrem Konzept zur individuellen Förderung hat sie den 4. Platz errungen.

„Wir sind sehr glücklich über diese Anerkennung unserer Arbeit. In einem kontinuierlichen Prozess haben wir uns zu einer starken Schule entwickelt, die den Jugendlichen neben Wissen und Können auch Selbstwirksamkeit und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten vermittelt“ erläutert die Schulleiterin Renate Pilgenröther. „Gerade in der wichtigen Lebensphase der Pubertät benötigen die Jugendlichen Halt und Unterstützung durch Eltern und Lehrer. In unserer starken Schulgemeinschaft, in unserem Humboldt-Team, finden die Kinder die anregende und förderliche Lernumgebung, die sie zur Entfaltung ihrer individuellen Talente brauchen“.

Dass dies in der Humboldt-Schule zunehmend gelingt zeigen die hervorragenden Abschlussquoten der vergangenen Jahre. Demnach gelingt es, fast 40% der Schülerschaft auf den Weg zur Hochschulreife zu bringen, weitere 40% erreichen gute Realschulabschlüsse und 20% einen soliden Hauptschulabschluss. Kein Schüler, keine Schülerin verlässt die Schule ohne einen Abschluss oder eine Anschlussperspektive.

„Wir freuen uns darauf als ausgezeichnete Schule in das länderübergreifende Netzwerk von „Starke Schule“ aufgenommen zu werden. So können wir in den nächsten vier Jahren in einem Forum mitarbeiten, in dem sich die engagiertesten Lehrkräfte Deutschlands austauschen, weiter qualifizieren und über Bundeslandgrenzen hinweg zusammen an der Schule von morgen arbeiten“ ergänzt die Schulleiterin.

www.starkeschule.de