Intensivklassen

Unterrichtsangebot für Deutsch als Fremd- / Zweitsprache (DaF und DaZ) an der Alexander-von-Humboldt-Schule, Rüsselsheim

Im Zeichen der Willkommenskultur, die an unserer Schule besonders gepflegt und gelebt wird, bietet die Alexander-von-Humboldt-Schule eine besondere Form der Sprachförderung für die Schüler und Schülerinnen an, die vor Kurzem nach Deutschland gezogen sind und über keine oder geringe Deutschkenntnisse verfügen.
In der Deutsch-Intensivklasse lernen 16 Schüler und Schülerinnen aus den unterschiedlichsten Ländern dieser Welt ein Jahr lang intensiv Deutsch mit dem Ziel, die Sprache so gut zu beherrschen, dass sie im Jahr darauf mit Erfolg am Regelunterricht teilnehmen können.

Nach diesem Jahr und nach dem Bestehen von zwei Deutschprüfungen werden die Schüler und Schülerinnen die Regelklassen besuchen. Bis dahin bekommen sie 24 Stunden Sprachunterricht kombiniert mit anderen Schulfächern; sie besuchen AGs unserer Schule, bekommen eine Einführung in die Schülerbücherei durch die Lesescouts, beteiligen sich am Schulleben und treten gelegentlich bei der Humboldt-Revue auf oder sie unternehmen Ausflüge an den Wandertagen. In der Themenwoche erkunden sie ihre neue Umgebung und lernen das Rhein-Main-Gebiet und kulturelle Besonderheiten der Region kennen. Einmal im Jahr halten sie vor einigen Klassen Präsentationen zu ihrem Leben in Deutschland und in ihrer alten Heimat, damit andere Schüler die Seiteneinsteiger besser kennen lernen können.

Außerdem fährt die Intensivklasse seit dem letzten Schuljahr jedes Jahr zu einem dreitägigen Sprachencamp nach Lohr am Main, wo sich die Schüler unserer Intensivklasse mit der Intensivklasse der Albert-Einstein-Schule von Schwalbach treffen und dort durch gezielte Aktivitäten ihre bereits erworbenen Deutschkenntnisse einsetzen und erweitern können.

Am Ende des Schuljahres schaffen die meisten Schüler den Sprung in eine Regelklasse, einige wenige müssen noch etwas länger die Intensivklasse besuchen. Viele dieser Schüler schaffen es auch, in ihren Regelklassen zufriedenstellende Noten zu bekommen und einen guten Schulabschluss zu erreichen. Manche dagegen brauchen noch eine intensive Sprachförderung.

Die ehemaligen Schüler der Intensivklasse bekommen, auch wenn sie in der Regelklasse sind, weiterhin einige Wochenstunden Sprachförderung in den Deutsch-Aufbaukursen, um ihre Deutschkenntnisse weiter zu verbessern. Diese Maßnahmen können ein oder zwei Jahre lang nach der Beendigung der Intensivklasse stattfinden.