Die Juniorwahl

n der Woche vor der Bundestagswahl probte der Jahrgang 9 unserer Schule eine eigene Wahl unter echten Bedingungen.
Dafür übten die SchülerInnen schon in den vorherigen Wochen. Man wählte Wahlhelfer und Wahlvorstand in jeder Klasse, die anschließend die Juniorwahl in ihren Klassen verwalteten. Sie führten Listen, beobachteten die Wahlurne und achteten darauf, dass keiner schummelte.
Die SchülerInnen bekamen durch den Wahlvorstand vorbereitete Wahlbenachrichtigungen, die sie mit ihrem Schul- oder Personalausweis am jeweiligen Tag mitnahmen und dem Wahlvorstand zeigten. Nur dann dürften sie wählen.
Im Unterricht haben wir z B. Flyer erstellt, warum man wählen gehen sollte, uns über die Bedeutung von Erst- und Zweitstimme und natürlich über die Ziele der einzelnen Parteien informiert. Es gehörte auch dazu, sich über die Aufgaben des Bundestages klarzuwerden und zu erfahren, wie eine demokratische Wahl abläuft, die schließlich alle auch selbst erleben konnten.
Für die SchülerInnen war es ein Erlebnis …… O ton

Das Projekt Juniorwahl wird u.a. vom Deutschen Bundestag und den Kultusministerien der Länder finanziert. Seit Bestehen 1999 haben sich 1,8 Mio. SchülerInnen beteiligt. Wissenschaftlich nachgewiesen wurde, dass sich durch die Juniorwahl die Wahlbeteiligung bei Eltern und SchülerInnen erhöht hat (Quelle: juniorwahl.de)

 

 

EBook Vorstellung und Universitätsbesuch bei der MedienBildungsMesse in Frankfurt

Am Donnerstag, den 29.9.2017 nahm eine ausgewählte Schülergruppe des 7. Jahrgangs an einem Workshop der MedienBildungsMesse in Frankfurt teil. Nach einem Rundgang über den Universitätscampus der Goethe Universität am Westend, probierten die Schülerinnen und Schüler neue Lernspiel-Apps aus, genossen ein studentisches Mittagessen in der Mensa und stellten gemeinsam mit Frau Chriske ihr EBook als Ergebnis ihres Projekts vor. Ein toller und besonderer Nachmittag der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

https://www.mybookmachine-online.de/live/?book=/dl/2BMPfpGv9kuk5

Weiterlesen

Die Jahrgänge 8 bis 10 der Alexander-von Humboldt Schule gehen wählen

Da am 24.09.2017 die Bundestagswahl stattfindet, wurde durch die Projekte U-18-Wahl und Juniorenwahl den jungen Menschen wieder die Möglichkeit gegeben ihre Stimme abzugeben. Die Jahrgänge 8 und 10 nahmen an der U-18-Wahl teil, die die Jugendförderung der Stadt Rüsselsheim für alle Schulen organisierte, und wählten am 15.09. im Wahlbüro im Freizeithaus Dicker Busch. Der 9 Jahrgang beteiligte sich an dem Projekt Juniorenwahl.

 

Zwei 10. Klassen informierten sich darüber hinaus begeistert an der Podiumsdiskussion mit allen Kandidaten aus unserem Wahlkreis am 13.09. im Rathaus. Das Interesse daran war wesentlich größer, aber die Plätze begrenzt, da einige Rüsselsheimer Schulen sich dort gemeinsam mit den Kandidaten ins Gespräch kamen und sich informierten.

 

Zum Abschluss wurden die Ergebnisse auf einer Wahlparty im Freizeithaus Dicker Busch am 15.09. um 18 Uhr präsentiert, Vertreter und Vertreterinnen der Jugendorganisationen der Parteien waren anwesend und natürlich gab es im Anschluss eine Party mit DJ.

 

So konnte die Unterrichtseinheit zum Thema Demokratie und Wahlen im Fach Politik und Wirtschaft durch einen lebendigen Praxisbezug ergänzt werden, ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Entwicklung zum mündigen demokratischen Bürgern.

Wörter beflügeln die Fantasie

Neues Buch der Schreibwerkstatt- AG der Humboldtschule

Buch und Texte sollen der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Schüler sind anwesend!

Seit 1992/93 besteht die Schreibwerkstatt-AG an der Alexander –von-Humboldt – Schule in Rüsselsheim. Sie wurde aufgebaut und Lehrer geleitet von Lehrer Manfred Pöller.

Als Einstieg und Schreibmotivation dienen immer Seminare, seit 16 Jahren mit dem Autor Nevfel Cumart. Die interessierten Schülerinnen und Schüler treffen sich dann immer wöchentlich in den zusätzlichen AG –Stunden.

Jedes Jahr findet ein öffentlicher “Kulturabend“ an der Schule statt, in dessen Verlauf die Kinder und Jugendliche ihre Texte erstmals öffentlich vorstellen. Zusätzlich hat die Gruppe einige öffentliche Auftritte hinter sich; z.B. im Seniorenheim und bei Radio Rüsselsheim; zuletzt auf dem Hessentag 2017.

Insgesamt sind schon 10 Broschüren erschienen, in denen die Fantasie und Kreativität der Teilnehmerinnen dokumentiert wurden. Die letzte Broschüre liegt nun mit 104 Seiten vor, darin enthalten sind Texte aus den letzten 3 Jahren. Das Büchlein ist nun zum Preis von 6 € im Buchladen „kapitel43“ in Rüsselsheim und beim Herausgeber, Herrn Pöller, direkt erhältlich.

Veranstaltung am 27.09.2017 19:00 in der Stadtteilbücherei Königstädten

 

Manfred Pöller , 2017

für homepage Presseartikel

Zehnter Streich der Schreibwerkstatt